Kloster Frauenalb

© MH

Klosterruine Frauenalb

Kloster Frauenalb wurde durch Graf Eberhard III. von Eberstein und seiner Mutter Uta gestiftet. Das Kloster Frauenalb, "Frowen Albe", war ein Freiadelsstift für Töchter aus adeligen Familien. Häufig schon in jugendlichem Alter traten die Frauen ein. Graf Berthold IV., der Vater von Eberhard III. stifte einige Jahre zuvor Kloster Herrenalb. Die Ebersteiner waren ein Schwäbisches Adelsgeschlecht, welches 1660 in der Manneslinie ausstarb.

Weitere Informationen: Stiftung Frauenalb

Information der Stiftung Frauenalb zur Ausstellung 800 Jahre Frauenalb.pdf

Übrigens: Gehen Sie doch mal den Klosterpfad zwischen Kloster Herrenalb und Kloster Frauenalb. Weitere Informationen finden Sie im Tourismus-Büro Bad Herrenalb.