Klosterkirchenführung / Guided tours / Visites guidées

© MH

Evangelische Klosterkirche Bad Herrenalb

Öffnungszeiten der Evang. Klosterkirche

Ganzjährig, Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr.

Montags geschlossen!

The church is open daily except Mondays 10 am - 5 pm.

L'église est ouverte tous les jours (sauf le lundi) de 10 à 17 heures.

 

Klosterkirchenführung / Guided tours / Visites guidées

Wir laden ein zur Führung zu den Wurzeln und in die Vergangenheit von Bad Herrenalb

Bertold III von Eberstein stiftete Land in Herrenalb und Umgebung. Zisterziensermönche und ihre Laienbrüder machten das Land urbar und bauten ein Kloster. Der Grundstein für Herrenalb war gelegt. Daraus entstand ein Kloster, eine Reichsabtei, ein Klosterstaat und letztendlich Bad Herrenalb. Wer mehr erfahren möchte, dem sei eine Klosterkirchenführung empfohlen. Neben der Geschichte werden die noch vorhanden Bauten vorgestellt und erklärt.

Wir die Klosterführerinnen und –führer („Die KKFler“) freuen uns auf Ihren Besuch.

Öffentliche und kostenlose Führung von April bis September 2019:

Jeden Freitag um 14:30 Uhr, Treffpunkt vor dem Paradies

Wer als Gruppe eine ausführlichere Führung wünscht, dem stehen wir nach Absprache auch außerhalb der üblichen Führungszeiten gerne zur Verfügung.

Gruppenführungen bis 10 Personen: 30 EUR

pauschal ab 11 Personen: 3 EUR pro Person

Dauer: ca. 1 – 1,5 Stunden - Führungen auf Deutsch, Englisch und Französisch möglich.

Größere Gruppen auf Anfrage- Flyer Klosterkirchenführung.pdf

Wir sind alle ehrenamtlich tätig. Gebühren und Spenden dienen zurzeit hauptsächlich dem Erhalt und der Restaurierung der Walcker-Orgel.

Anfragen und weitere Informationen:

Evangelische Kirchengemeinde Bad Herrenalb

Im Kloster 9

76332 Bad Herrenalb

Telefon 07083 524255

gemeindebuero.badherrenalbdontospamme@gowaway.elkw.de

 

Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb

Rathausplatz 11

76332 Bad Herrenalb

Telefon 07083 5005-55

infodontospamme@gowaway.badherrenalb.de

 

 

English / Francais Monastery-Information

English

The Cistercian monastery "Alba Dominorum" in Bad Herrenalb, founded in 1149, is together with Maulbronn and Bebenhausen the most impressive monastic building complex in Baden-Württemberg. Especially noteworthy is the roman entrance hall (Paradise) with delicate column bundles in open arches.

The 15th Century Gothic choir, now the altar room of the Lutheran Church, is remarkable for its beautiful networked roof with structured windows. It is particularly noteworthy for a special feature: The intended tomb of the Marquis Baden Bernhard I., died 1431, which he built for himself, but was not buried in. This empty tomb (cenotaph) he had decorated with sculptures, before all the prophets from the Old Testament.

The "Herrenalber Prayer Book" was written here at the Cistercian monastery in 1482-84, a richly illustrated, completely preserved medieval manuscript by the monk Jörg Zürn.

The church is open daily except Mondays 10 am - 5 pm. Contact

Français

Avec Maulbronn et Bebenhausen, l'ancienne abbaye cistércienne de "Bad Herrenalb "Alba Dominorum", fondée 1149, faisait partie des plus importants bâtiments monaçaux du Baden-Württemberg. Le petit édifice roman (Paradis), situé just devant l'église, où se réunissaient les moines, est particulièrement remarquable: Ses faisceaux de colonettes graciles et ses arcs en plein cintre sont inspirés du style bourguignon. Le chœr gothique bâti au 15 ème siècle où se trouve aujourd´hui l'autel de l'eglise protestante possède en plus de sa belle voûte sur croisée d'ogives et de ses longues fenêtres, un attrait particulièrement intéressant pour les amateurs d'histoire de l'art: le monument funéraire du comte margrave Bernhard 1er de Baden, mort en 1431. Ce tombeau vide (cénotaphe) est richement orné de sculptures représentant entre autres les prophètes de l'Ancien Testament.

C'est de 1482 à 1484 que fut rédigé le "Livre de prières de Herrenalb" dans le scriptorium du monastère cistercien. Ce document de la main du moine Jörg Zürn est richement illustré et a été conservé dans toute son intégrité.

L'èglise est ouverte tous les jours (sauf le lundi) de 10 à 17 heures.  Contact